Seit siebeneinhalb Jahren wird in diesem Blog der Beitrag “Seniorenrabatt” immer wieder aufgerufen.
Gerne bringe ich diesen vom Orangen Riesen gewährten Seniorenvorteil wieder auf den aktuellen Stand, denn vor einigen Tagen erhielt ich eine neue Karte zugeschickt.
Zwar ist mein 10%-Rabattag immer noch der Dienstag, aber die begrenzten Einkaufszeiten (9:00-17:00) wurden aufgehoben. Gültig ist der Ausweis nun auch für Do it + Garden, melectronics, Micasa, SportXX und OBI. Das ist gut, denn es gibt doch ein paar Rentner und Rentnerinnen, die gärtnern, ihres fortgeschrittenen Alterns zum Trotz elektronische Geräte benutzen, eine neue Matratze und Wanderstöcke kaufen oder zu Hause etwas knutzelieren und sei’s auch nur eine Sitzerhöhung fürs WC.

Zur neuen Senioren-Vorteilskarte erhalte ich auch einen Gruss von “Ihre Migros Restaurants. Für ein gutes Bauchgefühl”. Bei ihnen sei ich jederzeit herzlich willkommen und mein Lieblingsplatz warte schon auf mich. Zu dieser verlockenden Einladung – Bauchgefühl verbessern werden wir 2017 oft müssen – gibt es 5 Bons für Heissgetränk, Frühstücks-Hit und Dessert, gültig von Januar bis September:
Beachten Sie die Einlösefristen.

Gutschein
(Originalgrösse. Die Einlösefristen sind von blossem Auge kaum zu entziffern.)

Es ist ganz klar, dass ich als preisbewusste Seniorin die beiden Bons 13. März – 21. April und auch den ab 24. Juli – 2. September im Geldbeutel aufbewahre. Das sind ja nur ca. 32 Wochen.
Bereits in zehn Tagen kann ich die beiden Bons für Frühstück-Hits einlösen und dabei Fr. 2.80 sparen. Schliesslich findet man Zweiachzig nicht auf der Strasse. Ausserdem hat man mit uneingelösten Bons wenigstens bis 2. September einen guten Grund, nicht abzutreten.
Ein sinnvoller Zeitvertreib für Alte wird es sein, die einzelnen Bons mit der Schere auszuschneiden – schön exakt den Strichlein nach, dort, wo das Scherchen vorgedruckt ist.

Lange Jahre blieb die Karte ungenutzt in meinem Geldbeutel. Vergangenen Dienstag habe ich zusammen mit 2nd2nd, male kurz vor Ladenschluss einen grösseren Einkauf getätigt, u.a. Babystrumpfhosen, Pampers Nr. 4, 1600 g Raclettkäse, diverse Flicke zum Aufbügeln in Form von Fussbällen, Spidermännern, Angrybirds, 24er Pack weiches Klopapier, mehrere Kilos Kartoffeln, Früchte, Wintergemüse, Salat, Biobaumwollunterwäsche Gr. 140 und 170, Kaffeekapseln 10/10, Stopfgarn weiss und schwarz und sonst noch Kleinigkeiten, die eine 9köpfige Familie braucht. Mit der Karte haben wir Fr. 31.46 gespart.
Einunddreissigsechsundvierzig findet man ja schliesslich nicht auf der Strasse.