Eigentlich wollte ich heute ein Passevite kaufen. In der Haushaltabteilung, die den ganzen 4. Stock des Warenhauses einnimmt, fragte ich nach diesem Utensil. Es befinde sich am gegenüberliegenden Ende. Die Verkäuferin, durch meine Frage gestört im Gespräch mit einer Kollegin, spurtete los zwischen Gestellen und Tischen, hielt ungeduldig nach mir Ausschau, machte dann eine Armbewegung in die Runde: “Hier in Chromstahl” und eilte davon. Ich bücke mich zu einem der untersten Tablare, öffne eine Schachtel mit einer Minilotte für Fr. 49.90 und schaue mir das Modell in Chromstahl durch seine Plastikverpackung an, Fr. 99.90. Das Warenhaus, welches einen schweren Stand gegen den Onlinehandel hat, verliess ich dann mit einem Paar schwarzen Lederhandschuhen (70% Rabatt). Ich zog sie gleich an, denn Handschuhe werden, wie Mützen und handgestrickte Schals, im Unterland immer überflüssiger.

Im Januar besuchten uns Künstlerinnen und Künstler aus Cadiz und brachten Flamencotanz und -musik nach Bern. Temperamentvoll und total im Rhythmus tanzten Bärinnen und Bären die Sevillana, kamen so richtig in Fahrt bei der Musik der spanischen Gitarren, dem Gesang und dem Klatschen. Nicht für nichts verbringen sie regelmässig einen Teil ihrer Ferien bei Raquel in Sanlúcar de Barrameda – Es lebe der Flamenco!

Flamenco

Hier Raquel Villegas mit meiner jüngeren Tochter (2nd2nd, female)

Während Lolita, Petra und Sabine – welche sich um Tief Ruth lagert – sich bereit machen, um über Stadt und Land zu stürmen, ...

Drachen steigen

... stiefelt Kleinesmädchen mit ihrem Drachen über den Fussballplatz.

Heute haben mir Tanja und Kaspar Bergkäse aus der Lenk mitgebracht. Er heisst Lenker Bergtummeli, Strubel Bärgblueme und Berner Alpkäse.

Aus der Zeitung:
In Khomin, einer Stadt in der Nähe Teherans, werden Flaggen zum Verbrennen an Demonstrationen hergestellt, ca. 2000 im Monat, in viel Handarbeit, hauptsächlich amerikanische und israelische.