Frühlingsfreuden – Deko, Mode, Kids
Auch bei Coop-City kommen Ihre Sinne jetzt voll auf Ihre Kosten. Es erwarten Sie luftig leichte Mode, kreative Dekorationsideen, praktische Küchenhelfer …
Kommen Sie doch einfach vorbei und freuen Sie sich gemeinsam mit uns über den bevorstehnden Frühling …
(Magazin, 28.03.2020)
Eine Werbung für eine Welt, in der wir gerade n i c h t leben!

Wahrend ich auf dem Balkon meine Fussübungen mache, schaue ich den Vögeln zu, die auf den leeren Ästen der Buchen landen, flattern und wippen. Es sind auch einige Tauben dabei, die sonst auf dem Pausenplatz den Krümeln hinterher trippeln oder ihre Eier in die Blumentöpfe auf unseren Balkonen legen. Besorgte Tierschützende machen sich Gedanken, wie man die Tauben heil durch die Krise bringen könnte: Taubenschlag, artgerechtes Futter, auf keinen Fall Hungertote. Fachleute wehren ab, denn die Vögel könnten selbst für sich sorgen.

Was ich tun kann, um die Eltern der Jungkrähen etwa zu entlasten: z.B. Brot und Kuchen (Wähen) backen, Früchte für die Pause rüsten, Kartoffelwürfel für Bratkartoffeln vorbereiten und eine Härira (marokkanische Gemüsesuppe) kochen.
Es ist unglaublich, was diese “Vögel” zu essen vermögen. Dauernd ist der Kühlschrank leer, und in wenigen Wochen werden sie aus all ihren Kleidern und Schuhen herausgewachsen sein.

Nun habe ich auch Gelegenheit – gezwungenermassen – mir helfen zu lassen. Ich hätte es viel lieber umgekehrt, aber ich bin dankbar für solche …

Risikogruppemeinkauf

... Körbe mit den Einkäufen. “Auf Grund der aktuellen Situation” ist es unmöglich, beim Orangen Riesen online zu bestellen. Die “Lieferfenster sind rasant schnell” ausgebucht (bis mindestens ende April). Obwohl ich am Warenkorb nichts mehr ändern kann, erhöhnt sich der geschätzte Gesamtbetrag von Tag zu Tag;-(

Der Schlitten hat in diesem Winter wohl kaum Schnee gesehen und wurde umfunktioniert wahrscheinlich von einer Bäuerin auf dem Langen Berg. Gratis kann man sich in den Körbchen Samenbeutel nehmen.

Schlitten Gratis

Tochter und Enkelin bringen mir ein paar Briefchen Blumen- und Gemüsesamen und ich säe in Töpfe.

Trotz massiven Einschränkungen und Erschwernissen entstehen hier immer noch die feinsten Sachen.

Feines von Rolf

Danke, liebe Tanja, für die Überraschung im Briefkasten!

So ganz untätig muss ich als Grossmutter nicht bleiben, wie schon in vorhergehenden Beiträgen erwähnt.

Homescooling

Da es für mich in allen Fächern etwas zu üben gibt, freue ich mich, bei der Schule zu Hause mitzumachen.
Es ist eine grosse Herausforderung für die Eltern, die Kinder rund um die Uhr daheim zu betreuen, mit ihnen zu lernen, für genügend Bewegung und nicht zu viel Streit zu sorgen und dazu oft auch noch von zu Hause aus zu arbeiten.

Diese Mutter trift den Nagel auf den Kopf.