hasse ich dieses Quartier. Das ist im Grunde ein gutes Zeichen. Mein allerliebster Nachbar ist aus dem Knast zurück. Ja, der, der die 4 1/2-Zimmer-Wohnung gekriegt hat, für die viele Familien Schlagen standen, keine Ahnung weshalb. Es wäre im scheissegal gewesen in eine kleinere Wohnung zu ziehen. Eben, jetzt ist er aus dem Knast raus und zieht schon wieder Volk an, das man während er drin war, hier nie mehr gesichtet hat. Dafür sieht er wesentlich besser aus als vorher, geföhnt anstatt strähnig, genährt anstatt klapprig. Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, dass wir wieder aneinandergeraten (er war über mir im Kindergarten), weil er mit seinen Dealerkumpanen rumzofft und mit 60 km/h durch die “Zone 30” blocht. Kleinkriminielle dürfen gerne hier wohnen, aber ihre Kleinkriminalität sollen sie gefälligst irgendwo anders ablassen. Zum Beispiel in Muri.