diesmal, nicht Luftröhre.
Herr Abendschein stellt Fragen.
Die Antwort hingegen liegt nah.

Ein Mann hat Krebs und muss den Kehlkopf entfernen lassen. Genesen wird er nie mehr ganz, Urlaub hatte er im gesunden Leben gemacht und das ist nicht mehr. Nein, den Arzt mag er danach nicht fragen, jedes knarzende Wort ist eines zuviel. Da hört die Ehefrau von ihrer brustkrebskranken Freundin, dass man im Internet Rat findet. Es gebe Foren und Selbsthilfegruppen, mehr als man sich vorstellen könne. Schon ein paar Stichworte würden einen auf die richtige Fährte bringen. Die Ehefrau geht hin zur Tochter an den Computer und fragt nach Google. Sie sieht das Eingabefenster und schreibt, worüber sie etwas erfahren will: “urlaub ohne kehlkopf”.