“Hoffentlich kannst du dich zwischen Weihnachten und Neujahr ein bisschen entspannen”, wünschen mir viele liebe Menschen. Das tue ich, indem ich mich unter den Weihnachtsbaum lege. Es ist beruhigend, in das regelmässig ausladende Astwerk hinauf zu sehen, die Kugeln, Engel, Glocken und Zimtstängel von unten zu betrachten und den feinen Tannenduft einzuatmen. Ich prüfe dann auch den Wasserstand im Baumhalter. Heute habe ich darunter den Ferrari F50 von Kleinesmädchen gefunden und kam mir dann in dieser Rückenlage ein bisschen vor wie ein Automechaniker.