Die letzten zwei Wochen sass mir der Schnee hartnäckig im rechten Sprunggelenk, bis er sich dann endlich entschloss, sich auf der übrigen Welt zu verteilen.

Erster Schnee Nov. 13

Mit einem grossen Laub-Zusammenrechen und Blumenzwiebeln-Pflanzen
“winterten” wir den Garten ein.

Auf den Beeten darf das Laub liegen bleiben

Vor dem ersten Schnee wurde der Gutschein (Geburtstags-
oder Weihnachtsgeschenk) “Ich putze deine Fenster” eingelöst.

Saubere Fenster in der hinteren Langen Gasse

Im Block wurden einige Szenen des neuen Films “Aloys” (Arbeitstitel: “We are”,)
von Tobias Noelle gedreht. Es soll sich um eine verquere, komische
Liebesgeschichte zwischen einem abgetakelten Detektiv und einer
geheimnisvollen Fremden handeln.
Mieterinnen und Mieter machten gutmütig mit, nur Maler Flach
vom 13. Stock fragte sich, wer eigentlich den Ganzen Strom bezahlen soll.

Schauplatz vor den Briefkästen

Diese Geranie liess sich den ganzen Sommer über pflegen ohne zu blühen. Gerade, als ich sie gnädig ins Winterquartier verfrachten wollte, hat sie sich “umbsunne” – Better late than never.

Besser spät als nie

“Grossvaters Trögli” von 1893 öffne ich einmal pro Saison. Darin bewahre ich diversen Dekorations-Krimskrams auf.
Im Trögli zu stöbern ist besonders für die Kleinkrähen interessant. Lange spielen sie mit dem indischen Hausboot und den Elefanten aus Sandelholz.
Irgendwo gibts im alten Holz noch einen Wurm, der ganz still vor sich hin bohrt und zarte Häufchen Sägemehl hinterlässt. So ein Genügsamer!

Grossvaters Trog

Etwas früher als in vergangen Jahren schälte ich die Krippenfiguren aus dem Seidenpapier. Wahrscheinlich machte ich den Versuch, den zum Teil unschönen und überladenen Weihnachtswaren in den Geschäften etwas entgegenzuhalten und seis auch nur für mich allen.

Heiliges Paar
Jesulein Hund und Hirte
Halleluja Junge auf Wasserbueffel
Mutter mit Kindern Hase und Eichhorn

(Keramikfiguren von Christine Schneider, Bern)

Und oben auf das herbstwinterliche Mischmasch noch ein Buch.
Preisgekröntes kaufe ich selten, aber diese Hutgeschichte m u s s t e ich!

Ohne Happyend